Archiv für den Tag: 24. Mai 2018


IT Ingenieur im Data Center

HPC Storage quo vadis?

Im High Performance Computing zeigt sich besonders eklatant: Der rasante Anstieg der Datenmenge und damit der einhergehende Bedarf an Hochleistungsspeicher resultiert in einer Aufwärts-Spirale bei den Ausgaben für Storage und – damit direkt korreliert – in den Rückgang des für Rechenleistung verfügbaren Budgets.


Beitragstitel Kosteneffiziente Hyperkonvergente Architektur

Hyperkonvergente HPC Storage Architektur: Leistung in Balance

Wussten Sie schon, dass bei jedem HPC Speichersystem die Kosten für die Speichermedien (Hard Disk Drives/HDD oder Solid State Drive/SSD) mehr als 60% ausmachen? Wenn Sie also das HPC Speichersystem möglichst kosteneffizient gestalten möchten, dann geht das nur mit einer Architektur, die aus jeder einzelnen Speicherkomponente die maximale Performance herausholt. Genau das gelingt Cray mit dem hyperkonvergenten ClusterStor HPC Speichersystem.


Vorteile Filesystem Lustre

Lustre: Vorteile des Open Source Filesystems

Im High Performance Computing (HPC) Umfeld werden meist parallele Filesysteme eingesetzt, um große Datenmengen gleichzeitig in den Rechnerkomplex zu „schaufeln“. Zwei parallele Filesysteme (PFS) teilen sich etwa 90% des Marktes: